1902 oder 1903

Die Planungen für die Olympic und Titanic beginnen unter größter Geheimhaltung.

Murdoch ist zu der Zeit 2. Offizier auf der Runic  (bis Sommer 1903) und Arabic (ab Sommer 1903). An Bord der Arabic sammelt Murdoch erste Erfahrungen auf dem Nordatlantik-Run.

1906

In Belfast beginnen die Vorarbeiten für den Bau der Olympic und Titanic. Sichtbares Zeichen: Die Hellinge Nr. 2, 3 und 4 werden nach dem Stapellauf der Adriatic abgerissen und durch die neuen 1000-Fuß-Hellinge Nr. 2 und 3 ersetzt. Damit ist die Werft in der Lage, zwei große Schiffe wie z. B. Olympic und Titanic gleichzeitig zu bauen.

Murdoch ist zu der Zeit 1. Offizier auf der Oceanic, dem Flaggschiff der White Star Line und fährt seit Sommer 1903 auf Schiffen im Nordatlantik- Run.

1907

30. April
Die Olympic und Titanic werden offiziell bei Harland & Wolff bestellt.

Murdoch steht kurz vor der Ernennung zum - oder ist bereits – 1. Offizier auf der Adriatic. Die Adriatic beginnt ihre Jungfernfahrt am 8. Mai 1907 und ist das neue Flaggschiff der Reederei.
Mit Schwimmbad und Türkischem Bad an Bord ist die Adriatic  ein quasi eine verkleinerte Version der olympischen Klasse und deutlich besser ausgestattet als ihre drei älteren Schwesterschiffe Celtic, Cedric und Baltic.
Die erste Rundreise der Adriatic endet in Southampton. Southampton ist von nun an der neue Start- und Zielhafen der Premiumdampfer der White Star Line.

1908

16. Dezember
Kiellegung der Olympic,  Baunummer 400

Murdoch fährt als 1. Offizier auf der Adriatic.

1909

22. März
Kiellegung der Titanic, Baunummer 401

Murdoch fährt als 1. Offizier auf der Adriatic.

1910

20. Okober
Stapellauf der Olympic

Murdoch fährt als 1. Offizier auf der Adriatic.

1911

31. Mai
Stapellauf der Titanic, Übergabe der Olympic an die White Star Line.

Murdoch ist 1. Offizier der Olympic.

14. Juni
Beginn der Jungfernfahrt der Olympic ab Southampton nach New York unter dem Kommando von Edward John Smith. Mit an Bord: 1. Offizier William McMaster Murdoch, Zahlmeister Hugh Walter McElroy, Schiffsarzt Dr. William F. N. O’Loughlin.

20. September
Die ausgebuchte Olympic kollidiert mit dem Marineschiff Hawke in den Gewässern vor Southampton. Murdoch ist als 1. Offizier an Bord. Seine Auslaufstation war am Heck der Olympic doch laut seiner Aussage im nachfolgenden Untersuchungsausschuss hatte er eine Aufgabe auf dem Bootsdeck zu erledigen, wodurch er die Kollision selbst nicht gesehen haben will.
Die Beschädigungen der Olympic sind so schwer, dass die Reise abgebrochen werden muss. Es gibt nur ein Dock auf der Welt, das groß genug ist, um die Olympic aufzunehmen: Das Thompson Dock in Belfast. Durch die Reparatur der Olympic verzögert sich die Fertigstellung der Titanic.

1912

24. März
Die Besatzung der Titanic für die Überfahrt von Belfast nach Southampton wird angemustert. Kapitän der Titanic ist Herbert J. Haddock. Murdoch ist Chief Officer der Titanic und mit dem 1. Offizier Lightoller und dem 2. Offizier Blair bereits voraus gefahren, denn sie mustern am 24. März in Belfast an, während Kapitän Haddock und die Matrosen in Southampton anmustern und dann mit Bahn und Fähre nach Belfast reisen.

31. März
Die Titanic wird registriert, ihre “Official Number” im Schiffsregister lautet 131428. Herbert J. Haddock geht von Bord und übernimmt als Kapitän die Olympic. Murdoch ist als Chief Officer nun der ranghöchste Nautiker an Bord und als stellvertretender Kapitän in der Verantwortung.

1. April
Die Probefahrt der Titanic  wird wegen schlechten Wetters verschoben. Man will in dem engen Fahrwasser von Belfast kein Risiko eingehen. Edward John Smith mustert als Kapitän der Titanic an. Murdoch ist weiterhin Chief Officer der Titanic.

2. April
Erfolgreiche Probefahrt der Titanic in Belfast Lough. Abends beginnt die Überführungsfahrt nach Southampton.

3./4. April
Die Titanic erreicht gegen Mitternacht Southampton.

8. April:
Es zeichnet sich eine Umbesetzung unter den dienstälteren Offizieren der Titanic ab. Wilde, der schon über die Ostertage an Bord mit gearbeitet hat, soll als Chief Officer an Bord kommen. Dadurch würde Murdoch zum 1. Offizier werden und Lightoller zum 2. Offizier, während David Blair komplett aussteigen muss. – Murdoch ist so gut wie versprochen worden, dass er wieder Chief Officer wird, wenn Wilde geht.
In einem Brief an seine Schwester erwähnt Murdoch, dass es wegen der Ferienzeit sehr schwer ist, Männer zum Arbeiten zu bekommen.

9. April
Die Besatzung für die Jungfernfahrt wird angemustert. Kapitän ist Edward John Smith. Und wie schon bei der Jungfernfahrt der Olympic sind u. a. an Bord: 1. Offizier William McMaster Murdoch, Zahlmeister Hugh Walter McElroy, Schiffsarzt Dr. William F. N. O’Loughlin.

10. April
Murdoch geht morgens als 1. Offizier an Bord der Titanic.
Die Titanic  verlässt Southampton mittags mit Zielhafen New York. Seine Auslaufstation ist am Heck. Bei dem Verlassen von Southampton passiert die Titanic die aufgelegten Oceanic und New York. Durch den Sog der Schrauben der Titanic reißen die Festmachertrossen der New York und die New York treibt steuerlos auf die Titanic zu. Der Passagier Lawrence Beesley beobachtet, wie am Heck, wo sich die hintere Brücke befindet, Maschinentelegraphen bedient und Signale gegeben werden. Eine Kollision zwischen der Titanic und der New York kann mit knapper Not verhindert werden.
Erster Zwischenstopp am Abend in Cherbourg (Frankreich), wo weitere Passagiere und Post übernommen werden. Die so genannten Cross Channel Passengers, die die Titanic für die Kanalpassage nach Frankreich genutzt haben, gehen von Bord. Die Titanic verlässt Cherbourg am Abend mit Kurs auf Irland zum zweiten Zwischenstopp

11. April
Zweiter Zwischenstopp in Queenstown, Irland. Die letzten Cross Channel Passengers, die die Titanic für den Transport von England nach Irland genutzt haben, gehen von Bord. Weitere Passagiere und Post werden an Bord genommen. Am Nachmittag verlässt die Titanic Queenstown mit Kurs auf New York. An Bord sind: Zählweise 1 (Musiker sind trotz Ticket der 2. Klasse Besatzungsmitglieder): 1309 Passagiere, 899 Besatzungsmitglieder Zählweise 2 (Musiker sind trotz Arbeitsaufgaben an Bord Passagiere der 2. Klasse): 1318 Passagiere, 891 Besatzungsmitglieder.
Nach dem Verlassen Queenstowns hat Murdoch zusammen mit dem Zahlmeister die Bootsliste erstellt.

14. April
ca. 19:10 Uhr
Murdoch gibt dem Lampentrimmer Hemming die Anweisung, das vordere Kohlenluk zu schließen, weil der Lichtschein, der von dort kommt, die Wachhabenden blended. Murdoch betont klar gegenüber Hemming, dass es eine Vorsichtsmaßnahme wegen der Nähe der Titanic zum Eis ist. Es ist die einzige bekannte Vorsichtsmaßnahme, die in jener Nacht getroffen wird.
19:30 Uhr
Lightoller übernimmt die Wache wieder von Murdoch, der ihn temporär für das Dinner abgelöst hatte. Murdoch berichtet, dass die Temperatur während der 30 Minuten, die er für Lightoller auf der Brücke war, um 4° Fahrenheit gefallen ist.
21:30 Uhr
Die Titanic erreicht gemäß Berechnungen anhand erhaltener Eiswarnungen die Eiszone. – Murdoch hat noch Freiwache. Sein nächster Törn beginnt um 22 Uhr.
22:00 Uhr
Bei der Wachübergabe gibt der 2. Offizier Lightoller dem 1. Offizier Murdoch zu verstehen, dass die Titanic jetzt im Eis sei.
23:40 Uhr
Die Titanic fährt an mehreren Eisbergen vorbei. Einem kann sie nicht mehr ausweichen. Mit dem Steuerbordbug berührt die Titanic den Eisberg. Der Rumpf wird dabei so beschädigt, dass Wasser in das Schiff eindringt.
23:58 Uhr
Ein erster Notruf wird von der Titanic abgesetzt.

15. April
nach Mitternacht
Als eines der ersten Schiffe reagiert die Carpathia auf die Notrufe der Titanic. Die Carpathia der Cunard Line hatte New York am 11. April 1912 mit 743 Passagieren und 320 Besatzungsmitgliedern an Bord mit Kurs auf das Mittelmeer verlassen. Die Carpathia hatte seit einem Umbau 1905 Platz für 100 Passagiere 1. Klasse, 200 Passagiere 2. Klasse und 2250 Passagiere 3. Klasse. Es ist davon auszugehen, dass in der 3. Klasse überwiegend Schlafsäle als Unterkunft bereitgestellt wurden.
00:25 Uhr
Rettungsboot 7 wird als erstes der 20 Rettungsboote der Titanic gefiert. Das Kommando beim Fieren hat Murdoch.
02:20 Uhr
Das Heck der Titanic, das sich zum Schluss senkrecht aufgestellt hat, versinkt im Atlantik. 18 Rettungsboote hatten ordnungsgemäß gefiert werden können, zwei Faltboote trieben im Wasser und wurden von Schiffbrüchigen als Flöße genutzt.

ab jetzt Bordzeit Carpathia
04:10 Uhr
Die Carpathia nimmt die ersten Überlebenden auf. Es war Boot 2, das zuerst an der Carpathia anlegte. Dabei mussten die Überlebenden an der Luvseite aufgenommen werden, da die Carpathia in ihrer Manövrierfähigkeit durch einen Eisberg vor dem Bug behindert wurde und Boot 2 zu schlecht bemannt war, um zur Luv-Seite zu rudern.
08:30 Uhr
Als letzter Überlebender geht der 2. Offizier der Titanic, Charles Herbert Lightoller, an Bord der Carpathia.
08:50 Uhr
Die Carpathia verlässt die Stelle, an der sie die Rettungsboote aufgenommen hat. An Bord sind 712 Überlebende. Damit werden 1496 Menschen vermisst. Zu den Vermissten gehören Kapitän Edward John Smith, 1. Offizier William McMaster Murdoch, Zahlmeister Hugh Walter McElory und Schiffsarzt Dr. William F. N. O’Loughlin.

20. August
In Dalbeattie findet eine öffentliche Versammlung statt. Thema: Ein Denkmal für Murdoch soll errichtet werden. – Man hat mit dieser Versammlung so lange gewartet, bis das Ergebnis des britischen Untersuchungsausschusses bekannt ist und daraus hervor geht, dass Murdoch keine Schuld an dem Untergang der Titanic hat.
In der gleichen Versammlung wird auch der Antrag gestellt, Murdochs Vater, Mutter, Ehefrau und anderen Verwandten einen Kondolenzbrief zu senden, nachdem der Untersuchungsausschuss Murdoch von jeder Verantwortung für die Tragödie frei gesprochen hat.

1942

In Deutschland entsteht der Spielfilm Titanic. Murdoch wird in diesem Film durch den Schauspieler Theo Schall verkörpert.

1953

Es entsteht der erste Titanic-Film in Hollywood. Barry Bernard spielt die Rolle Murdochs.

1958

In England wird der Film zum Buch von Walter Lord gedreht. Der Film heißt “A Night to Remember”. Richard Leech ist der Darsteller von Murdoch.

1979

Mit “SOS TIITANIC” wird ein erster Farbfilm über den Untergang der Titanic gedreht. Murdoch wird von Paul Young gespielt.

1998

8. Januar
Im deutschsprachigen Raum läuft der Titanic-Film von James Cameron an. Ewan Stewart spielt die Murdoch-Rolle in dem Film.
Die Darstellung Murdochs in dem Film löst eine Medienkampagne in Großbritannien aus, da hier fiktive Elemente einer realen Person zugeschrieben werden. Die Kritik in Großbritannien arbeitet zudem heraus, dass in dem Film die negativ dargestellten Amerikaner eindeutig als fiktive Personen zu erkennen sind, während für die negativ dargestellten Briten historische Personen herangezogen werden.

15. April
Die Medienkampagne aufgrund der Darstellung Murdochs in dem Film von James Cameron zeigt Wirkung. Am Jahrestag des Untergangs entschuldigt sich die 20th Century Fox offiziell für diese Darstellung und überreicht in Dalbeattie (Schottland), dem Heimatort Murdochs, einen Scheck in Höhe von 5.000 Pfund für den jährlich an der Highschool für besonders herausragende Leistungen verliehenen Murdoch Memorial Prize.

© Susanne Störmer, 2012, mit Materialien von http://www.titanicfiles.de/titanic/zeittafel-titanic/